NASENKORREKTUR
RHINOPLASTIK

Nasenkorrektur Rhinoplastik

Die Nasenkorrektur oder auch Rhinoplastik (griech.: Nase gestalten) ist ein Eingriff im Bereich der ästhetischen Chirurgie, der sehr häufig angewandt wird. Viele Menschen fühlen sich mit der Form ihrer Nase unwohl und wünschen sich ein ansprechenderes Erscheinungsbild. Auch die Atmung kann beeinträchtigt sein, beispielsweise durch eine Nasenkrümmung. 

Wenn Sie nähere Informationen zur Rhinoplastik haben möchten, dann sind Sie beim Team von Ad Astra Aesthetics genau richtig. Wir beraten Sie sehr gerne!

Gründe für eine Nasenkorrektur Rhinoplastik

Die möglichen Ursachen für den Eingriff sind unterschiedlicher Natur. Viele Patienten nutzen die Behandlung aus ästhetischen Gründen, etwa um ihre Nase verkleinern zu lassen. Auch schmalere Formen oder die Korrektur von Schiefständen sind hier eine Option. Oftmals besteht der Wunsch, eine insgesamt ausgeglichenere und symmetrischere Struktur des Gesichtes zu erreichen. Hierbei spielt die Nase aufgrund ihrer prominenten Position eine entscheidende Rolle.


Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Nasenkorrektur anzuwenden. Sogenannte Höckernasen sind ebenso behandelbar, wie flache, breite oder große Nasenspitzen. Auch die Korrektur von Engständen, die den Luftstrom einschränken, kann ermöglicht werden. Bei einer OP steht darüber hinaus immer die volle Funktionalität der Nase im Fokus.

Ablauf des Eingriffs

Jeder Operation geht eine ausführliche Beratung voraus. Hier werden vor allem die Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse der Patienten erfragt und die jeweiligen Möglichkeiten und erwartbaren Ergebnisse erläutert. Auf dieser Basis wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.


Für den Eingriff selbst ist eine Vollnarkose erforderlich. Bei der OP ermöglicht eine kleine Schnittführung (offen oder geschlossen) die jeweilige Art der Korrektur. Bei der geschlossenen Technik wird der Schnitt innerhalb der Nase gesetzt (endonasale Rhinoplastik). Bei der offenen Technik befindet sich der Schnitt am Nasensteg (exonasale Rhinoplastik). Dieses Verfahren kommt am häufigsten zur Anwendung, weil es die meisten Optionen bietet. In beiden Fällen ist nach der Abheilung keine Narbe mehr sichtbar.

 

Eine Nasenkorrektur Rhinoplastik ist mit den heutigen sicheren Methoden auch ambulant möglich. Der Eingriff selbst dauert, je nach Aufwand, ein bis drei Stunden. Anschließend halten sich die Patienten noch einige Stunden in der Praxis auf und können bei gutem Wohlbefinden wieder nach Hause.

BENÖTIGEN SIE WEITERE INFORMATIONEN RUND UM
DAS THEMA NARBENBEHANDLUNG MITTELS LASER

Dann buchen Sie jetzt ein
unverbindliches Beratungsgespräch

Wir freuen uns!

Nach der OP

Für eine sichere Wundheilung und gleichermaßen zur Stabilisierung der Nase legt der Arzt Tamponaden in die Nasenlöcher, die für einen Zeitraum von etwa drei Tagen darin verbleiben. Eine individuell angepasste Schiene sowie ein Tapeverband sorgen dafür, dass die Form der Nase erhalten bleibt. Eine Anpassung der Schiene ist nach einigen Tagen üblich. Länger als vierzehn Tage ist das Tragen in der Regel nicht erforderlich.

Das Haar wird an der Wurzel gepackt

Beim Laser handelt es sich um eine stark konzentrierte Lichtquelle, mit der die oberen Hautschichten durchdrungen werden, um direkt an der Haarwurzel anzusetzen. Durch kurze Impulse wird die Temperatur im Bereich der Follikel erhöht, wodurch die Wachstumszellen der Haare zerstört werden. Das Haar befindet sich nun zwar noch immer in der Haut, wird aber innerhalb weniger Tage ausfallen – und dann auch nicht mehr nachwachsen. Der Haarverlust wird durch die Betroffenen nicht bemerkt, es treten keinerlei Schmerzen, kein Juckreiz oder sonstige Unannehmlichkeiten auf. Das gesamte Vorgehen gilt als
schonend.

TERMIN DIREKT
ONLEN BUCHEN!

WIR FREUEN UNS AUF SIE

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Standort München

Standort Plattling

Standort Pfarrkirchen